Heiliger Evangelist Markus (*-67)

Der Heilige Evangelist Markus

geboren im ersten Jahrhundert, vermutlich in Jerusalem,
gestorben um 67 in Alexandria (Ägypten).

Der Evangelist Markus ist der Verfasser des nach ihm benannten zweiten Evangeliums.

Die Überlieferung berichtet, das Haus der Maria, der Mutter des Johannes Markus habe am Garten Gethsemane gelegen und Markus sei der Jüngling gewesen, der in Mark. 14, 51 f. erwähnt wird.

Es wird vermutet, dass er der Sohn jener Maria ist, in deren Haus das letzte Abendmahl gehalten wurde. Markus war demnach der Neffe des Leviten Barnabas und stammte aus priesterlichem Geschlecht. Er könnte also Zutritt zum Gebäude des Hohenpriesters gehabt haben, und der Jünger gewesen sein, der den Petrus dorthin begleitete (Joh 18,15).

Um das Jahr 44 war Markus der Begleiter von Paulus und Barnabas auf deren Missionsreise nach Antiochien und Kleinasien. Später ging er mit Barnabas nach Zypern, weil Paulus sich geweigert hatte, ihn ein weiteres Mal mitzunehmen. Paulus und Markus söhnten sich jedoch später aus, und Markus stand bei seinem Aufenthalt in Rom ab dem Jahr 61 in engem Kontakt zu dem Jünger. Noch enger war allerdings seine Bindung zu Petrus, dem er in Rom als Dolmetscher beistand. Hier soll er auch sein Evangelium aufgeschrieben haben.

Markus ging dann nach Ägypten und gründete die Kirche von Alexandria, deren erster Bischof er wurde. Er brachte die heidnische Bevölkerung gegen sich auf und sah seinen Märtyrertod nahen. Er wurde dann um 67 während des Gottesdienstes von einer Menschenmenge aus der Kirche geschleppt und mit einem Strick zu Tode geschleift.

Das Todesjahr könnte zwischen den Jahren 63 und 67 gelegen haben.