“Die zwölf Apostel”

“Die zwölf Apostel”

"Das Abendmahl Jesu mit den zwölf Aposteln" Batik aus Kerala - Foto von Horst Weiss
“Das Abendmahl Jesu mit den zwölf Aposteln”
Batik aus Kerala – Foto von Horst Weiss

Keiner kann genau sagen, wie lange Jesus als Wanderprediger durch Israel gegangen ist. Seine Apostel suchte Jesus sehr sorgfaltig aus. Er brauchte Menschen, die Seine Botschaft verbreiten, wenn Er selbst nicht mehr auf der Erde wäre. Das Wort Jünger bezieht sich auf den Lernenden, den Nachfolger. Apostel dagegen bezeichnet jemanden, der ausgesendet wurde. Während Jesus auf der Erde war, wurden die Zwölf Seine Jünger genannt. Die 12 Jünger folgten Jesus Christus, lernten von Ihm und wurden von Ihm unterrichtet. Nach Jesu Auferstehung und Himmelfahrt sandte Jesus die Jünger aus (Matth. 28,18-20; Apostelgeschichte 1, 8) seine Zeugen zu sein. Dann bezeichnete man sie als die 12 Apostel.

Die Namen der zwölf Apostel sind:

1. An erster Stelle Simon, genannt Petrus, “der Fels” . Schriften von ihm finden sich in der Bibel
2. Jakobus (Sohn des Zebedäus und der ältere Bruder von Johannes) – Schriften von ihm finden sich in der Bibel
3. Johannes (Sohn des Zebedäus und der jüngere Bruder von Jakobus) – Schriften von ihm finden sich in der Bibel
4. Andreas (Bruder des Simon Petrus)
5. Philippus von Bethsaida
6. Thomas (genannt Didymus, Zwilling)
7. Bartholomäus – war einer der Jünger, denen Jesus nach Seiner Auferstehung am See Tiberias erschien. Er war Zeuge der Himmelfahrt Jesu.
8. Matthäus, der Zöllner
9. Jakobus, der Sohn des Alphäus – Schriften von ihm finden sich in der Bibel
10. Simon, der Zelot (auch der Kanaanäer)
11. Thaddäus, Bruder von Jakobus (Sohn des Alphäus) und Bruder von Matthäus
12. Judas Iskariot, der ihn später verraten hat.

Die Aufgabe der Apostel war in die Welt zu gehen und als Augenzeugen dessen, was in Judäa geschehen war, zu predigen.

Sie reisten in ferne Länder und berichteten den Menschen überall von dem Versprechen, das Gott allen Menschen überall gegeben hat:
Wenn die Menschen an Jesus Christus, den Sohn Gottes, und seinen Worten glauben, wenn sie ihre Sünden bereuen, sich taufen lassen
und ihr Leben Gott zuwenden, sie gerettet werden.

Diese 12 Apostel waren für das Reich Gottes wahre Botschafter in den verschiedenen Ländern, in die sie gegangen waren.

Nach Christi Himmelfahrt wählten die zwölf Apostel in Jerusalem einen Ersatz für Judas. Sie wählten Matthias zum 12. Apostel.