Die Heilige Jeanne d’Arc

Die Heilige Johanna von Orléans

Jeanne d’Arc auch Johanna von Orléans oder die Jungfrau von Orléans

geboren um 1412 in Domrémy, Lothringen
gestorben am 30. Mai 1431 in Rouen
Jeanne d’Arc ist eine französische Nationalheldin und Heilige der katholischen und der anglikanischen Kirche.

Während des Hundertjährigen Krieges führte sie die Franzosen gegen die Engländer. Sie wurde verraten und von den Burgundern gefangen genommen und an die mit ihnen verbündeten Engländer verkauft. Ein Kirchenprozess sollte sie diskreditieren.

Unter dem Vorsitz des Bischofs von Beauvais, Pierre Cauchon, der den Engländern nahe stand, wurde sie wegen einiger Verstöße gegen die Gesetze der Kirche verurteilt und auf Befehl des englischen Königs auf dem Marktplatz von Rouen auf einem Scheiterhaufen verbrannt.

24 Jahre später strengte der Vatikan einen Revisionsprozess an und hob das Urteil im Jahre 1456 auf.

Am 18. April 1909 wurde Jeanne d’Arc von Papst Pius X. selig- und am 16. Mai 1920 von Papst Benedikt XV. heiliggesprochen.