Agreda Maria de Jesus

María de Jesús de Ágreda

geboren am 2. April 1602 in Ágreda (Spanien)
gestorben am 24. Mai 1665 in Agreda

Maria war eine Visionärin, und Äbtissin des Franziskanerinnenkonvents in Agreda.

Nachdem ihre Familie ihr bisheriges Wohnhaus zu einem Franziskanerinnenkloster umgewandelt hatte, wurde Maria, gemeinsam mit ihrer Mutter und einer Schwester, Nonne dieses Klosters “Von der unbefleckten Empfängnis”.Weiterlesen …