Fratel Cosimo – Der Eremit in den Bergen

cosimo11

Fratel Cosimo

Fratel Cosimo, war ein einfacher Schafhirt im äußersten Süden von Italien. Häufig und teils auf aufsehenerregend sind bei diesem Heiler die Heilungen, die Jesus durch ihn wirkt. In den letzten 30 Jahren gab es ca. 8000 dokumentierte Krankenheilungen.

Fratel Cosimo wurde vor rund 50 Jahren in einem kleinen Ort namens Placanica geboren.

Wie jedes andere Kind besuchte er die Grundschule. Jedoch zog er schon bald das Gebet den täglichen Vergnügungen mit seinen Kameraden vor.
In seiner Freizeit hütete er die Schafe. Auch, als ihm am 11. Mai 1967 erstmals Maria, die Muttergottes erscheint und ihn bittet, sein Leben für die Bekehrung der Sünder in der Welt ihrem Sohn Jesus aufzuopfern.

Auf Fürbitte der Muttergottes erklärte ihm Jesus während einer Erscheinung, dass seine Sendung begleitet werde durch Zeichen, so wie es im Markus-Evangelium geschrieben stehe.

Seitdem führt er als Franziskaner ein Eremitendasein, in strengem Fasten und im Gebet.

Madonna dello Scoglio ist zur Pilgerstätte von Menschen geworden, die im Gebet mit Fratel Cosimo Heilung suchen.

Fratel Cosimo bezeichnet sich als “nicht besonderes, … ein einfaches Werkzeug in Gottes Hand”.

Seine besonderen Charismen sind: Gabe der Krankenheilung, Gabe Wunder zu wirken, Gabe der Seelenschau, Gabe der Prophetie, und mehr.

Zweimal wöchentlich Heilungsgottesdienste

Keiner beneidet Fratel Cosimo wegen seiner vielen Charismen, weil er auch die Passion Christi nacherlebt und somit auch große Schmerzen erdulden muss.

Zweimal wöchentlich finden Heilungsgottesdienste statt. Mittwochs und Samstags. Diese dauern für gewöhnlich mehrere Stunden. Danach dürfen sich jene zu Wort melden, denen in auffälliger Weise und sofort geholfen wurde.

Guter Rat: Nimm deine Krankheit, deine Sorgen, einfach alles mit und fahr in den Süden Italiens zur Madonna dello Scoglio.
Pack soviel Glauben ein wie Du mitnehmen kannst.

http://kath-zdw.ch/maria/cosimo.html