ERSCHEINUNGSORTE DER WELT

Marienerscheingen auf der ganzen Welt ab dem 1000. Jahrhundert

1 0 0 0
1087 Oudenburg (Belgien), 1085 Lüttich (Belgien), 1070 Nordsee, 1060 Cluny (Frankreich9, 1050 Sopetrau (Spanien), 1026 Chartres 1024 Champagne (Frankreich), 1008 Valenciennes, 1002 Köln, 1001 Incoronata (Italien), 980 Canterbury (England), 970 Sion Les Saintois (Lothringen), 958 Herford (Westfalen), 915 Utrecht (Holland), 836 Toulouse (Frankreich), 815 Corbie (Frankreich), 766 Montreuil (Frankreich), 714 Konstantinopel, 709 Evesham (England), 684 Clermont in der Auvergne, 684 Toledo (Spanien), 626 Konstantinopel, 552 Tardinae (Italien), Konstantinopel, 455 Konstantinopel, 431 Behuard (Frankreich), 371 Tours (Frankreich), 363 Cäsarea in Kappadokien, Rom, 325 Myra (Türkei), 231 Neocäsarea in Pontus, 47 Le Puy* (Frankreich), 41 Saragossa** (Spanien), 35 Ephesus (Türkei).

1 1 0 0
1190 Steinfeld (Eifel), 1180 Abtei St. Viktor in Paris, 1179 Clairvaux, 1165 Durham (England), 1163 Melrose (Schottland), 1157 Köln, 1155 Clairvaux (Frankreich), 1153 Clairvaux, 1150 Noiretable (Frankreich), 1147 Le Hamel (Frankreich), 1140 Mazieres (Frankreich), 1138 London, 1133 Ampudia (Spanien), 1120 Laon (Frankreich), 1115 Citeaux (Frankreich), 1112 Hildesheim, 1105 Arras (Spanien), 1104 Turin (Italien), 1100 Los Llanos (Spanien),

1 2 0 0
1290 Foligno (Italien), 1285 Tolentino (Italien), 1283 Forli (Italien), 1282 Helfta (BRD), 1280 Siena (Italien), 1275 Tortosa (Spanien), 1270 Margareteninsel (Ungarn), 1260 Heisterbach (BRD), 1252 Florenz (Italien), 1251 Cambridge (England), 1250 Lucca (Italien), Helfta (BRD), 1246 Viterbo (Italien), 1240 Wranau (Mähren), Monte Fano bei Fabriano (Italien), 1238 Agde (Frankreich), 1233 Florenz (Italien), 1231 Kiew (Rußland), 1230 Villers (Belgien), Padua (Italien), 1225 Wartburg (BRD), 1226 Rom 1225 Köln, Bonn, 1223 Barcelona (Spanien), 1222 Bologna (Italien), 1221 Löwen (Belgien), 1220 Viterbo (Italien), Trier, 1219 Rom, 1216 Claireftaine (Belgien), 1215 Toulouse (Frankreich), Paris, 1210 Villers (Belgien), Assissi (Italien), 1205 St. Trond (Belgien), 1200 Patrion (Italien), Heisterbach (BRD), Cluny (Frankreich)

1 3 0 0
1392 Segovia (Spanien), 1382 Rostow (Rußland), Tschenstochau (Polen), 1370 Toledo (Spanien), 1367 Valencia (Spanien), 1359 Neapel (Italien), 1341 Kairo (Ägypten), 1340 Tournai (Belgien), 1338 Paris, 1336 Pistoja (Italien), 1336 Estremoz (Spanien), 1330 Mariental bei Preßburg, Leon (Spanien), Condom (Frankreich), 1328 Florenz (Italien), 1326 Guadalupe (Spanien), 1325 Zargrad (Rußland), 1325 Mont-Serrat (Spanien), 1313 Avignon (Frankreich), 1312 Konstanz (BRD), 1310 Finstad bei Upsala (Schweden), 1308 Spoleto (Italien), 1306 Proceno (Italien), 1300 Mühllacken (Österreich)

1 4 0 0
1496 Azagna bei Madrid, 1495 Maria-Buchen (Würzburg), 1491 Tois-Epis (Elsaß), 1490 Alaexos (Spanien), 1489 Pennabille (Italien), 1480 Rhodus, Locarno (Schweiz), 1472 Krakau (Polen), 1468 Flüeli (Schweiz), 1467 Genazzano (Italien), 1465 Paris, 1464 Görgsöny (Ungarn), 1460 Loreto (Italien), 1459 Florenz, 1457 Matraverebely-Szentkist (Ungarn), 1450 Lissabon (Portugal), Ferrara und Bologna (Italien), Betharram (Frankreich), 1447 Saluzzo (Italien), 1446 Fiesole bei Florenz, 1444 Madrid, 1443 Fes (Marokko), 1438 Bologna (Italien), 1436 Rom, 1432 Caravaggio (Italien), 1429 Pena de Francia (Spanien), 1426 Vincenza (Italien), 1425 Warta (Böhmen), Domremy (Frankreich), 1420 Faenza (Italien), 1417 Siena (Italien), 1407 Maria-Waldrast (bei Matrei im Brennertal), 1400 Chalons-sur-Marne (Frankreich),

1 5 0 0
1598 Puy (Frankreich), Mesagna (Italien), 1597 Freiburg i.d. Schweiz, 1596 Arona (Italien), 1595 Pumengo (Italien), Dijon (Frankreich), 1594 Acquasparta (Umbrien-Italien), 1590 Lima (Peru), Braga (Portugal), 1588 Neapel, 1587 Rom, Köln, Angola, 1583 Madrid, Copacabana (Bolivien), 1582 Plouguerneau (Diöz. Leon in der Bretagne), Plochberg bei Bopfingen, 1581 Löwen (Belgien), 1580 Ziteil i. Kanton Graubünden (Schweiz), Trivento (Italien), Torrehermosa (Aragonien-Spanien), 1579 Kasan (Rußland), 1578 Madrid, 1576 Nursia (Italien), 1576 Gubbio (Italien), 1573 Languedoc (Frankreich), 1570 Sevilla (Spanien), Pistoja (Italien), 1569 Mariagyüd (Ungarn), Faenza (Prov. Ravenna – Italien), 1568 Ancora (Italien), Amendola (Italien), 1567 Wien, 1566 Forli (Italien), 1563 Avila (Spanien), 1562 Arenas bei Avila (Spanien), 1561 Monomotapa (Rhodesien), 1560 Cordoba (Spanien), 1557 Montallegro (Italien), Brescia (Italien), 1553 Weißenstein in Südtirol, 1550 Vailankami (Indien), Krakau (Polen), Granada (Spanien), 1547 Löwen (Beligien), 1539 Görz (Italien), 1536 Savona (Italien), 1531 Guadalupe (Mexico), Luzern (Schweiz), Gubel (Schweiz), 1529 Sens (Frankreich), 1522 Loyola (Spanien), 1520 Tarbes (Süd-Frankreich), 1519 Catignac (Süd-Frankreich), 1518 Camogli bei Genua, 1512 Krakau (Polen), 1511 Treviso (Italien), Castelleone (Italien), 1509 Motta (Italien), 1506 Leon (Spanien), 1504 Tirano (Italien)

1 6 0 0
1699 Sümeg (Ungarn), Klausenburg (Siebenbürgen), 1697 Györ-Raab (Ungarn), 1696 Pötsch (Diöz. Ungarn), Ellwangen (Württemberg), 1695 Radna (Ungarn), 1692 Verviers (Belgien), Le Guiaudet-Lanrivain (Bretagne), 1686 Budapest, Inzing (Tirol), 1685 Inzing (zwischen Innsbruck und Telfs in Österreich), 1680 Saint-Carre (Diöz. Tregnier, Bretagne), 1670 Klokoosko (Ungarn) 1667 Maria-Tax (bei Staus in Tirol), 1664 Le Laus (Diöz. Gap.-Frankreich), 1663 Nagyszombat-Tyrnava (Ungarn), 1660 Malta, 1652 Prenessaye (Bretagne), Campeneac (Bretagne), 1651 Guanare (Venezuela), 1649 Plounevez-Quintin (Bretagne), Neapel, Paris, 1646 Huronsee (Kanada) 1641 Moskau, Kevelar (BRD), Calanda (Spanien), 1640 Würzburg, Cast (Diöz. Quimper, Bretagne), Beaune (Cote d´Or, Frankreich), 1638 Prag, Sinopoli (Kalabrien, Italien), 1634 Quito (Ecuador), Huronsee (Kanada), 1633 Konstanz (BRD), 1632 Japan, 1631 Neapel (Italien), 1630 Lure (Diöz. Digne, Frankreich), 1629 Maria-Bildstein (Vorarlberg, Österreich), 1627 Langeac (Frankreich), 1625 Quimper (Bretagne), Paris, 1624 Goa (Indien), 1623 Paris, 1621 Hoheneich (Niederösterreich), 1616 Stans (Schweiz), Philippinen, 1614 Paris, Nürnberg, Lublin (Polen), 1610 Malta, Freiburg (Schweiz), Rom, 1609 Rom, Le Puy (Frankreich), Chiavari (Italien), Bordeaux (Frankreich), 1608 Paris, Florenz (Italien), 1608 Bamberg (BRD), 1606 Heiligwasser (bei Innsbruck in Tirol), 1605 Le Puy-en-Velay (Frankreich), 1604 Ingoldstadt (Oberbayern), 1603 Scherpenheuvel-Montaigu (Belgien), 1602 Burgo Santa Caterina (Italien), 1602 Reggio (Norditalien), Verdun (Frankreich), 1600 Mariahilf bei Passau, Palma (Malorca), Brügge (Belgien)

1 7 0 0
1780 Hadamar (Nassau), 1798 La-Vang (Annam), 1797 Absam (Tirol), 1792 Doroszlo (Ungarn), 1791 Bordeaux (Franreich), 1782 Sarov (Rußland), 1759 Mariabesuyü (Ungarn), 1747 Bois-de-la-Roche en Neant (Diöz. Saint Malo, Bretagne), 1745 Celldümülk (Ungarn), 1740 Mariakemend (Ungarn), 1729 Pine (Südtirol), 1719 Aparecida (Brasilien), 1717 Sajopalfalva (Ungarn), 1715 Szent-Antal (Ungarn), Pötsch (Ungarn), 1710 Ovada (Oberitalien), 1709 Foret de la Maeleine (Bretagne)

1 8 0 0
1899 Campitello (Diöz. Ajaccio, Korsika), 1898 Loretteville (Kanada), Schippach (bei Aschaffenburg, Bayern), Tilly sur Seulles 1896 (Diöz. Bayeux, Frankreich), 1894 Szezyk-Bita (Kreis Bielitz, Polen), 1893 Enghien (Belgien), 1892 Campocavallo (bei Ancona, Italien), 1890 Signy (Nordfrankreich), 1888 Vallensanges (Frankreich), Castelpetroso (bei Bojano Süditalilen), 1886 Saint-Pierre-Eynac (Diöz. Puy, Frankreich), 1884 Montilgeon (Orne, Frankreich), Lyon und Diemoz (französische Alpen), Neapel (Italien), 1883 Rovigo (Norditalien), 1882 Lyon, 1879 Cnox Mhuire (Irland), 1877 Dietrichswalde (Diöz. Ermland, heutiges Polen), 1876 Mettenbuch (Bayern), Marpingen (Saarland), Pellevoisin (Indre, Frankreich), Baltimore (U.S.A.), 1875 Villareggia (Diöz. Ivrea, Prov. Turin-Italien), Boulleret (Diöz. Bourges, Frankreich), 1874 Noyal-Muzillac (Bretagne), 1873 Wittelsheim (bei Mülhauen, Frankreich), Walbach (Elsaß, Frankreich), Samois (Diöz. Meaux, Frankreich), Saint-Bauzille de la Sylvie (Diöz. Montepellier, Frankreich), Rixheim (bei Mülhausen Frankreich), Paris 2x, La Fraudais (Frankreich), Fontet (bei Reole, Frankreich), Biding (bei St. Avold Lothringen), 1972 Valle di Pompei (Italien), Pouille-les-Coteaux (Diöz. Nantes, Frankreich), Neubois ( = Krüth, Elsaß), L`Hospital (bei Forbach, Frankreich), 1871 Pontmain (Nordfrankreich), Paris, Rom, Locherboden (bei Innsbruck, Österreich), St. Louis (U.S.A.), Chapelles (Schweiz Diöz. Lausanne), 1870 Walschbronn (Ostfrankreich), Eupen (Belgien), Nancy (Frankreich), Metz (Frankreich), Loigny (Frankreich), 1869 Tsuwanocho (Japan), 1868 Bois d`Haine (Belgien), 1867 Kirchdorf (Ober-Österreich bei Wels), 1866 Philippsdorf (Böhmen), 1858 Abellin (Israel), Torrazza (Diöz. Genua, Italien), Spoleto (Italien), Orero (Diöz. Genua, Italien), Assisi (Italien), 1855 Taggia (bei San Remo, Italien), Bordeaux (Frankreich), 1854 La Pierraz (bei Freiburg in der Schweiz), 1853 Cerreto (bei Sorano Toscana), 1850 Lichen (Polen), Rimini (Italien), Vatikan (Italien), 1848 Obermauerbach (bei Aichbach, Bayern), Montousse (Diöz. Tarbes, Frankreich), 1846 Turin (Italien), La Salette (Isere, Frankreich), 1842 Celles (bei Tornai, Belgien), Rom, Ars (Frankreich), 1840 Paris (Rue du Bac), Nantes (Frankreich), 1835 Trinitapoli (Apulien, Italien), 1833 Capriana (im Fleimstal, Österreich) Bous-Septfontaines-Clairefontaines (Luxemburg), 1830 Paris, Mimbaste (Frankreich), Sallent (Nordspanien), 1822 Tinos (Griechenland), 1820 Lescoüet-Gouarec (Diöz. St. Brieuc, Bretagne), 1813 Leibzig (ehem. DDR), 1812 Dülmen (Nord-Deutschland) 1803 Grandchamps (Dep. Doubs-Frankreich)

1 9 0 0
1989 Itatiba (Brasilien), 1988 Friaul (Italien), 1987 Manila (Philippinen), Valencia (Spanien), Aurach-Fischbachau bei Bayrischzell, Padua (Italien), Grushew (Hruschiw, Ukraine), Port-au-Prince (Haiti), El Repilado (Süd-Spanien), Bilychi (Rußland), Terra Blanca (Mexiko), 1986 Lemberg (UdSSR), Scarpape (Italien), Belpasso (Sizilien), 1985 Jezzine (Südlibanon), Montreal (Canada), Naju (SW-Korea), Oliveta Citra (Italien), Lemberg, Mubuga (Rwanda), Kairo (Ägypten), Fina-Betania (Venezuela), Ziementshausen (bei Augsburg), Schio (Italien), Nowy Dwor (bei Warschau), Ballinsptle (England), Mushasah (Burundi), 1984 Neuental Pfarrhaus von Pfr. Lambert, Cotrone (Süditalien), Jall-El-Dib (Libanon), Remisch (Süd-Libanon), Montpichon (Frankreich), Lützenkirchen (bei Leverkusen), Gargallo (Italien), Mushasah (Burundi), Caiolo (Italien), Brüssel (Belgien), Chicago, Los Charcos (Kolumbien), New York, Montenaken (Belgien), 1983 San Nicolas (Argentinien), Villa Alemana (Chile), St. Germain-Laprade (Frankreich), Ranschbach (BRD), Maasmechelen (Belgien), Marpingen (Saarland), Düsseldorf, Bethlehem, Granda (Spanien), 1982 Verviers (Belgien), Maasmechelen (Belgien), Eupen (Belgien), Damaskus, 1981 Medjugorje (Bosnien-Herzegowina), La Talaudiere (Frankreich), Ohlau (Polen), Kibeho (Rwanda), 1980 Rom, Philadelphia, Niscima (Sizilien), Genua (Italien), Escorial (Spanien), Deir-el-Ahmar (Libanon), Cuapa (Nikaragua), 1978 Brüssel, Berlicum (Holland), 1977 Schwandorf (Bayern), Damaskus (Syrien), Beirut (Libanon), Frechou (Frankreich), 1976 Cua (Venezuela), 1975 Viversel-Zolder (Belgien), Saigon (Vietnam), Mendoza (Argentinen), Dugny (France), Gray (France), 1974 Picots (Polen), Manchiet-el-Tahrir (Ägypten), Gussago (Italien), Castel-San-Lorenzo (Italien), 1973 Villerfranche (Frankreich), Sant`Agata del Bianco (Italien), Puruaran (Mexiko), Olmes (Peru), Mailand, Caltanissetta (Sizilien), Akita (Japan), 1972 Tongerlo-Opitter (Belgien), Ravenna (Italien), Porziano (Italien), New Orleans (USA), Montreal (Kanada), Mimbal (Spanien), Madrid, Lendinara (Norditalien), Commark (Long Island), Cinquefrondi (Süditalien), Brüssel, 1971 Piendamo (Kolumbien), Ica (Peru), Amman (Jordanien), Maropati (Diöz. Mileto-Italien), 1970 Sesto San Giovanni (bei Mailand Italien), Lecce (Süditalien), Graffenstaden (Diöz. Straßburg, Frankreich), Bayside, (Long Island, New York), 1969 Florenz (Italien), Le Frechou (Frankreich), Barcelona (Spanien), 1968 Mexiko-City, Wollongong (Australien), Vercelli (Italien), Zeitoun (Ägypten), Saint-Bruno (Kanada), Palmar de Troya (bei Sevilla, Spanien), Maille (France), Mailand (Italien), L’Anse aux-Gaxons (Kanda), Fort Kent (im Staate Maine USA), Cabra-Insel (Philippinen) 1967 Oulx Susa im Piemont (Italien), Rom, Raccuja (Italien), Quebec (Kanada), Natividade (Brasilien), Mortsel (bei Antwerpen), Cefala Diana (Sizilien), 1966 Porto Santo Stefano (Italien), Fontanell-Montichiari (Italien), Ayn el Delb (Libanon), Paris, 1965 Lüttich (Belgien), Freiburg (Schweiz), St. Emmerich-Berg (Ungarn), Conchar (bei Granada, Spanien), 1964 San Damiano (Italien), 1963 Saigon (Vietnam), 1962 Skiemoniai (Jaoniai-Litauen), Ladeira do Pinheiro (Portugal), 1961 Craveggia (Italien), Garabandal (Spanien), Budapest, Brigueil-le-Chantre (Frankreich), 1960 New York, Neuweier (Baden-Baden), 1959 Warschau (Polen), Vivo-Valentia (Italien), Scheggia (Italien), Gaeta (Italien), 1958 Villa Brone di San Secondo (Italien), Turzovka (Tschechoslowakei), San Vittorino (bei Rom), Orcas (Spanien), 1957 Staffelfelden (Frankreich), Sansolitho (USA), Rocca Corneta (Italien), Krakau (Polen), 1956 Urbania (Italien), Englecourt (Frankreich), Assoro (Italien), 1955 Nongoma (Südafrika), Graveggia (Nord-Italien), Reggio Emilia (Norditalien), 1954 Vittoria (Italien), St. Tropez (Südfrankreich), Serdine (Westukraine), Pombia (Italien), Pingsdorf (Deutschland), Newcastle (England), Mezzolombardo (Italien), Marche-en-Famenne (Belgien), Lourdes (France), Jerusalem (Israel), Ibdes (Spanien), Giarrre (Italien), Catania (Sizilien), Eisenberg (Burgenland, Österreich), Budapest, Angri (bei Salermo, Italien), 1953 Syrakus (Sizilien), Santo Saba di Sparta (Italien), Rom, Porto Empedroles (Italien), Philadelphia (USA), Hydrequent (bei Calais, France), Frignano Maggiore (Italien), Calabro di Mileto (Italien), Bivigliano (bei Florenz, Italien), 1952 Rodalben (BRD), Orria (Italien), Gerpinnes (Belgien), 1951 Tschenstochau (Polen), Tinos (Griechenland), Tangua (Brasilien), Oriolo Calabro (Italien), Dugny (bei Verdun France), Collevalenza (Umbrien-Italien), Arluno (bei Mailand), 1950 Vatikan (Rom), Ribera (Italien), Remagen am Rhein, Perregaux (Algerien), Padua (Italien), Guarcino (Italien), Granby (Kanada), Finisterre (Bretagne, Frankreich), Denver (Colorado, USA), Bienvenida-Usagre (Spanien), Belmullet (Ostirland), Acquaviva-Platani (Sizilien), 1949 Düren (Rheinland), Balestrino (bei Loano, Italien), Zo-se (Schanghai), Würzburg, Weert (Holland), Necedah (Wisconsin, USA), Montreal (Kanada), Lublin (Polen), Heroldsbach (Diöz. Bamberg), Haszos (Ungarn), Fehrbach (Diöz. Speyer), 1948 St. Jean-aux bois (franz. Ardennen), Schichowitz (Tschechoslowakei), Nocera Superiore (Italien), Montlucon (Frankeich), Marta (Viterbo, Italien), Marina di Pisa (Italien), Lipa (Philippinen), L’lle Napoleon (Frankreich), Liart (frz. Ardennen), La Forclaz (France), Gimigliano (Italien), Cluj (Rumänien), Caserta (Italien), Assisi, Asprang (Nieder-Österreich), Altenmark (bei Salzburg), 1947 Vorstenbosch (Holland), Tre Fontane (Rom), Varzi (Italien), Urucaina (Brasilien), Tyromestice (Slowakei), Tannhausen (Schwaben), Stockport (bei Manchester England), Montichiari (Italien), L’ll Bouchard (Frankreich), Pieskop (Frankreich), München, Montepoli (Italien), Kayl (Luxenburg), Hasznos (Ungarn), Grottamare (Italien), Forstweiler (BRD), Casanova (Italien), 1946 Vilar-Chao (Portugal), Pasman-Insel (Dalmatien), Espis (Südfrankreich), Pfaffenhofen a.d. Roth (BRD), 1945 Amsterdam (Holland), La Codosera (Spanien), 1944 Detroit (Michigan, USA), Clarksdale (Mississippi, USA), Bonate (Diöz. Bergamo), 1943 Grinakalnes (Litauen), Athis-Mons (Vorort von Paris), 1942 Sonnenhalb (Appenzell, Schweiz), Cornamona (Irland), 1941 Lauquiniz (bei Bilbao, Spanien), 1940 Ortoncourt (frz. Vogesen), Bodonou (Bretagne), 1939 St. Placide,Charlevoix (Kanada), Kerrytown (Donegal, Irland), Kexskemèt (Ungarn), Dublin (Irland), Bouxieres (France), 1938 Wigratzbad (Allgäu), 1938 Pradnik (Polen), Oberpleis (BRD), Mailand, Kerizien (France), Bochum, 1937 Heede (Emsland, BRD), Oberbrück (Elsaß, Frankreich), Voltago (Italien), 1936 Ham-sur-Sambre (Belgien), 1935 Rom, 1934 Viareggio (Italien), Roggliswil (Luzern, Schweiz), Marpingen (Saarland), Lavang (Annam), 1933 Wielsbeke (Belgien), Tubize (Belgien), Onkerzele (Belgien), Olsene (Belgien), Lokeren (Belgien),

Akita 1973,
Banneux 1933, Bayside 1970, Bauraing 1932,
Caravaggio 1432, Catania 1954, Collevalenca 1951,
Damaskus 1982, Dietrichswalde 1877, Dülmen 1812, Düsseldorf 1983,
Eisenberg 1954, Ellwangen 1696, Eupen 1870,
Florenz 1969, Fontanelle 1966,
Heede 1937,
Inzing 1686,
Kairo 1341/1985, Kevelar 1641, Kibeho 1981, Köln 1002/1157/1225/1587, Konstantinopel 455/552/626/714, Konstanz 1312/1633, Krakau 1472/1550/1957, Konnersreuth 1926,
Leipzig 1813, Lemberg 1985/1986, Lissabon 1450, London 1138, Loreto 1260, Luzern 1531,
Maasmechelen 1982/1983, Madrid 1444/1578/1583/1972, Mailand 1968/1973, Maria-Buchen 1495, Manila 1986/1987, Mexico-City 1931/1968, Montichiari 1947/1966, Moskau 1641, München 1947,
Naju 1985, New York 1960/1984, Nürnberg 1614,
Ohlau 1981,
Padua 1230/1950/1987, Paris 16x zwischen 1180 und 1988,
Rimini 1850, Rom 13x zwischen 363 und 1980,
San Nicolas 1983, Schio 1985, Sievernich 2001, Syrakus 1953,
Tinos 1822/1951, Tschenstochau 1382/1951,
Warschau 1959, Wigratzbad 1938,
Zeitoun 1968,