Etno Selo – Medjugorje

M.Etno

Herceg Ethno-Dorf MedjugorjeDer Tourismus-und Hotelkomplex wurde Ende 2008 eröffnet.. Es umfasst eine Fläche von fünf Hektar Land mit über 50 Steinhäusern.  Der Komplex verfügt über Unterkunftsmöglichkeiten in 70 modernen  Zimmern, einem Restaurant und weitere Annehmlichkeiten.
Das Restaurant Herceg ist ein Weiler von 10 Häusern aus Stein, in der es Hotelzimmer und es gibt auch drei Privathäuser Wohnungen. In diesem Teil lehnt Einkaufsbereich mit einem Dutzend Läden ausgestattet Kunsthandwerk, Souvenirs und traditionelle Produkte wie Honig und frisch gemahlenem Mehl.M..Etno

 

M.Etnod

 Das Kirchlein in Etno Selo

M.Selo Kirche

Das Kloster der Schwestern “Sestre Franjewke”

M.Sestre Franjevke

M.SestreFra

M.Sestre Fra

Die Franziskaner – Schulschwestern von Christ- König in Herzegowina sind 1899 von Maribor (Slovenien ) nach Mostar gekommen. Im Jahr 1949 wurden alle Häuser außer einem Haus in Bjelo Polje (nördlich von Mostar) von den Kommunisten besetzt. Damals musste eine große Anzahl von Schwestern das Kloster verlassen und viele waren nur kurze oder längere Zeit im Gefängnis – als „Feinde des Volkes“ von den Kommunisten bezeichnet. Im Bürgerkrieg mussten die Schwestern wieder große Verluste hinnehmen, als das Kloster in Bjelo Polje völlig zerstört wurde. Das Kloster war der Sitz der Provinzverwaltung.

Seit 1994 sind die Ordensschwestern in einem neuen Haus untergebracht. Wegen der Zerstörungen der Klöster in Mostar bzw. Bjelo Polje wurde das Haus statt für Geistliche Erneuerung, wie ursprünglich gedacht, für die Unterbringung von alten Schwestern verwendet, aber auch für andere Zwecke wie z.B. Exerzitien.
Das Missionshaus wurde von Bischof Ratko Perić eingeweiht und gesegnet.