Erzdiözese Freiburg macht 84 Millionen Euro Bilanzverlust

https://www.katholisch.de/aktuelles/aktuelle-artikel/erzdiozese-freiburg-macht-84-millionen-euro-bilanzverlust

Millionen-Rückstellungen wegen Finanzaffäre nötig
Erzdiözese Freiburg macht 84 Millionen Euro Bilanzverlust

Der Finanzskandal des Erzbistums Freiburg aus dem Jahr 2017 schlägt sich nun in der Bilanz nieder: Die Erzdiözese verzeichnet hohe Verluste. Grund sind Rückstellungen in dreifacher Millionenhöhe.

+

 https://www.katholisch.de/aktuelles/aktuelle-artikel/millionen-nachzahlung-droht-bistum-will-aufarbeiten

Für Erzbischof Burger geht Gründlichkeit vor Schnelligkeit
Millionen-Nachzahlung droht: Bistum will aufarbeiten

Weil das Erzbistum Freiburg wohl jahrelang zu geringe Sozialabgaben für geringfügig Beschäftigte zahlte, drohen Nachzahlungen in Millionenhöhe. Erzbischof Stephan Burger verspricht Aufklärung.

+

Zollitsch: Ich hätte Missbrauch anzeigen müssen

https://www.katholisch.de/aktuelles/aktuelle-artikel/zollitsch-ich-hatte-missbrauch-anzeigen-mussen

Früherer Freiburger Erzbischof räumt Fehler ein
Zollitsch: Ich hätte Missbrauch anzeigen müssen

Sein Amtsvorgänger Robert Zollitsch habe Fehler im Umgang mit sexuellen Missbrauchstaten durch Priester gemacht, sagte kürzlich Freiburgs Erzbischof Stephan Burger. Jetzt nimmt der ehemalige Oberhirte und DBK-Vorsitzende Zollitsch selbst zu den Vorwürfen Stellung – und gesteht Schuld ein.

+

https://www.katholisch.de/aktuelles/aktuelle-artikel/vom-fluchtlingskind-zum-vorsitzenden-der-bischofe

Der ehemalige Freiburger Erzbischof Robert Zollitsch wird 80 Jahre alt
Vom Flüchtlingskind zum Vorsitzenden der Bischöfe

Als Freiburger Erzbischof und Vorsitzender der DBK prägte Robert Zollitsch über viele Jahre das katholische Leben in Deutschland entscheidend mit. Heute wird er 80 Jahre alt. Besonders seine erste Lebensjahre waren dramatisch.

+

https://www.katholisch.de/aktuelles/aktuelle-artikel/burger-vorganger-zollitsch-hat-bei-missbrauch-fehler-gemacht

Freiburger Erzbischof im Interview zur Missbrauchsaufarbeitung
Burger: Vorgänger Zollitsch hat bei Missbrauch Fehler gemacht

Der Freiburger Erzbischof Stephan Burger sieht bei seinem Amtsvorgänger Robert Zollitsch Fehler im Umgang mit sexuellen Missbrauchstaten durch Priester. Er verwies auf einen bestimmten Fall und sagte: “Ich muss davon ausgehen, dass mein Amtsvorgänger von diesen Vorgängen gewusst hat.”

 +

Das Bitten um Verzeihung klingt hohl

https://www.katholisch.de/aktuelles/standpunkt/das-bitten-um-verzeihung-klingt-hohl

Standpunkt
Das Bitten um Verzeihung klingt hohl

Für eine erfolgreiche Aufarbeitung des Missbrauchs brauche es statt weiterer abstrakter Einsichten jetzt persönliche Schuldbekenntnisse – auch auf Bischofsebene, fordert Joachim Frank. Das zeige der Fall des Freiburger Alterzbischofs Zollitsch.

+

https://www.katholisch.de/aktuelles/aktuelle-artikel/papst-das-schuldbekenntnis-tut-uns-gut

Franziskus fordert ehrlichen Umgang mit Fehlern
Das Schuldbekenntnis tut uns gut

Papst Franziskus stellt zu Jahresbeginn eine unbequeme Forderung: Jeder soll seine eigenen Sünden eingestehen! Und dabei geht es für ihn um mehr als das Sündigen in Gedanken, Worten und Taten.
+
Bisheriger Erzbischof wird Apostolischer Administrator von Freiburg
Papst nimmt Amtsverzicht von Zollitsch an

Papst Franziskus hat den altersbedingten Rücktritt des Freiburger Erzbischofs Robert Zollitsch (75) angenommen, ihn aber gleichzeitig zum Apostolischen Administrator der Erzdiözese ernannt. Die Ernennung gelte ab sofort bis zum Amtsantritt eines Nachfolgers, teilte die Deutsche Bischofskonferenz am Dienstag mit. Gleichzeitig habe der Papst entschieden, dass Zollitsch das Amt als Vorsitzender der Bischofskonferenz bis zum Ende der laufenden Amtsperiode im März 2014  fortführt.

+

https://www.katholisch.de/aktuelles/aktuelle-artikel/burger-vorganger-zollitsch-hat-bei-missbrauch-fehler-gemacht

Freiburger Erzbischof im Interview zur Missbrauchsaufarbeitung
Burger: Vorgänger Zollitsch hat bei Missbrauch Fehler gemacht

Der Freiburger Erzbischof Stephan Burger sieht bei seinem Amtsvorgänger Robert Zollitsch Fehler im Umgang mit sexuellen Missbrauchstaten durch Priester. Er verwies auf einen bestimmten Fall und sagte: “Ich muss davon ausgehen, dass mein Amtsvorgänger von diesen Vorgängen gewusst hat.”

Erzbischof Burger: Vorgänger Zollitsch hat bei Missbrauch Fehler gemacht

https://www.katholisch.de/aktuelles/aktuelle-artikel/burger-vorganger-zollitsch-hat-bei-missbrauch-fehler-gemacht

Freiburger Erzbischof im Interview zur Missbrauchsaufarbeitung

Erzbischof Burger: Vorgänger Zollitsch hat bei Missbrauch Fehler gemacht

Der Freiburger Erzbischof Stephan Burger sieht bei seinem Amtsvorgänger Robert Zollitsch Fehler im Umgang mit sexuellen Missbrauchstaten durch Priester. Er verwies auf einen bestimmten Fall und sagte: “Ich muss davon ausgehen, dass mein Amtsvorgänger von diesen Vorgängen gewusst hat.”

+

https://www.katholisch.de/aktuelles/aktuelle-artikel/missbrauch-das-sind-die-zahlen-aus-den-bistumern

Nach der Vorstellung der bundesweiten Studie

Missbrauch: Das sind die Zahlen aus den Bistümern

Nach der bundesweiten Veröffentlichung der Studie über sexuellen Missbrauch in der katholischen Kirche haben am Dienstag zahlreiche Bistümer diözesane Ergebnisse der Untersuchung präsentiert und Konsequenzen angekündigt. Katholisch.de gibt einen Überblick.