Apostel Jakobus – “der Jüngere” – der Sohn des Alphäus

Heilige Jakobus der “Jüngere” – Sohn des Alphäus

gestorben um 62 in Jerusalem?

Jacobus der Jüngere ist ein Märtyrer.
Er war der “Jüngere” der beiden Apostel mit dem Namen Jakobus. Er wird zur Unterscheidung auch Jakobus, Sohn des Alphäus, bezeichnet.

Seine Mutter Maria war möglicherweise eine Schwester oder eine nahe Verwandte der Jungfrau Maria oder sein Vater ein Bruder oder Vetter des Hl. Josef von Nazareth.Weiterlesen …

Apostel Simon der Zelot

Der Heilige Apostel Simon – der Zelot

gestorben im 1. Jahrhundert in Babylon

Der Apostel Simon Zelotes war einer der zwölf Apostel Jesu (Mt 10,4; Mk 3,18; Lk 6,15; Apg 1,13). Seinen Beinamen Zelotes, im aramäischen „Kananäu“, auf Deutsch „der Eiferer“, erhielt er wohl wegen seiner damaligen Zugehörigkeit zur radikalen Zelotenpartei, die das Ziel hatte, die Römer gewaltsam aus Israel zu vertreiben. In älteren Bibelübersetzungen wurde der Name oft falsch als „Simon der Kanaaniter“ wiedergegeben.Weiterlesen …

Apostel Thaddäus – Judas Thaddäus – Bruder von Jakobus und Matthäus

Der Heilige Apostel Judas Thaddäus

gestorben etwa im ersten Jahrhundert in Babylon

Wenn man von Judas spricht, denkt man sofort an den Verräter Jesu, Judas Iskariot.
Im Kreis der zwölf Apostel gab es aber noch einen anderen Judas (Lk 6,18; Joh 14,22), Judas Thaddäus (“der Mutige”) genannt.

Thaddäus scheint eher bescheiden im Hintergrund gewesen zu sein. Nur im Johannesevangelium lässt er uns einmal aufhorchen.

Beim Letzten Abendmahl wendet sich Judas Thadäus mit einer Frage an Jesus:
“Herr, warum willst du dich nur uns offenbaren und nicht der Welt?” (Joh 14,22)

“Möglichst alle Menschen, auch deine Feinde, sollen endlich erkennen, wer du, Jesus, wirklich bist und wie viel Kraft, Ermutigung, Heilung und Glück von dir ausgeht. Mach doch etwas, damit niemand mehr an dir zweifeln kann”.Weiterlesen …

Apostel Judas Iskariot – “der Verräter”

Judas Iskariot – “der Verräter”

Judas Iskariot war einer der zwölf Apostel um Jesus Christus.
Judas verriet Jesus an die Hohepriester für dreißig Silberlinge. Bei der Verhaftung von Jesus im Garten von Getsemane küßte er Jesus zur Begrüßung, um den Bewaffneten zu signalisieren, wen der Anwesenden sie festnehmen sollten. Als ihm jedoch klar wurde, dass die Hohepriester die Hinrichtung Jesu wünschten, geriet Judas in Entsetzen und warf den Priestern das enthaltene Geld hin.
Von Selbsthass getrieben beging er Selbstmord und erhängte sich..

Der Nachfolger von Judas wurde der Apostel Matthäus.