Apostel Philippus von Bethsaida

Der Heilige Apostel Philippus von Bethsaida

gestorben 81(?) in Skythien

Der Apostel Philippus wurde, ebenso wie die Brüder Andreas und Petrus, von Jesus in Bethsaida – dem heutigen El Aradsch bei Mahjar in Syrien – zum Jünger berufen. (Johannesevangelium 1, 43-49).

Nach der Legende predigte Philippus 20 Jahre lang in Skythien. Als er vor dem Standbild des Mars opfern sollte, kam ein gewaltiger Drache und tötete den Sohn des Priesters sowie zwei Tribunen, sein Gifthauch machte alle anderen Anwesenden krank.
Philippus bewirkte, dass der Drache in die Wüste ging, erweckte die Toten, heilte die Kranken und bekehrte alle. Philippus soll am Kreuz gestorben sein.

Der Apostel Philippus wird häufig mit Philippus dem Evangelisten verwechselt.

Philippus’ Reliquien kamen über Konstantinopel – dem heutigen Ístanbul – nach Rom und liegen dort heute in der Basilika SS Dodici Apostoli, der „Basilika der Heiligsten zwölf Apostel”, andere im Kloster Andechs in Bayern, in Köln und in Paris.

Apostel Thomas – Didymus, Zwilling

Der Heilige Apostel Thomas – Didymus, Zwilling genannt

Thomas war bis zu seiner Berufung als Jünger – Fischer
gestorben im Jahr 72 in Mailapur/indischer Bezirk Madras

Der Apostel Thomas wird in den Apostellisten aller vier Evangelien in der Apostelgeschichte erwähnt. Bei Johannes kommt er aber nur in der Aufzählung der Jünger vor. Im Johannesevangelium wird Thomas drei Mal mit dem Beinamen „Didymus”, griechisch übersetzt für den hebräisch-aramäischen Namen „Thomas”, erwähnt. Er nimmt so auch im Bericht über das Abendmahl (Johannesevangelium 14, 1 – 7) eine wichtigere Rolle ein. In Johannesevangelium 21, 2 wird Thomas an zweiter Stelle in der Jüngerliste nach Petrus genannt.

Bekannt wurde Thomas durch seine Zweifel an der Auferstehung Jesu und sein Verlangen die Wunden zu überprüfen. Erst als Jesus ihn aufforderte, seine Wundmale zu berühren, glaubte Thomas das Unfassbare und bekannte: „Mein Herr und mein Gott!”

Apostel Bartholomäus – Zeuge der Himmelfahrt Jesu

Der Heilige Apostel Bartholomäus

gestorben im ersten Jahrhundert in Kanan/Galiläa

Der Apostel Bartholomäus war einer der zwölf Jünger Jesu (Markusevangelium 3, 14 – 19).
Er wurde aus dem Kreise der Jünger Johannes des Täufers am Jordan von Philippus unter seinem israelitischen Namen Nathanael von Kana zu Jesus geführt.
Jesus sah ihn als Mann „in dem kein Trug ist”, auch, „wie du unter dem Feigenbaum warst” (Johannesevangelium 1, 45 – 48) und er wusste, dass er schon einen hohen Grad geistlicher Weisheit erreicht hat.Weiterlesen …

Apostel Mattäus – “der Zöllner”

Der Heilige Apostel und Evangelist Matthäus

geboren in Bethlehem (?) in Palästina
gestorben 63 (?) in Äthiopien

Vom Evangelist Matthäus gibt es wenige Nachrichten.
Er kam nach der Himmelfahrt Jesu Christi durch das Los – auch Joseph Barnabbas stand zur Wahl – als Nachrücker in das Apostelkollegium um den Platz des Judas Iskariot einzunehmen (Apostelgeschichte 1, 26). Nach Berichten stammte Matthäus aus einer wohlhabenden Familie in Bethlehem; er habe Jesus in jungen Jahren kennen gelernt und zu den 70 Jüngern gehört, die Jesus zur Verkündigung des Reiches Gottes aussandte (Lukasevangelium 10, 1).Weiterlesen …