“Mindszenty hatte einen ungeheuer klaren Blick für Ungerechtigkeiten“

http://www.kath.net/news/67017

21 Februar 2019

Botschafter Habsburg zur laufenden Seligsprechung des Ungarn:
„Ein Kardinal, der sich erst gegen Nationalsozialismus,
dann in Gefängnis und Verfolgung gegen Kommunismus eingesetzte,
muss Gewissensvorbild sein.“
kath.net-Interview von Petra Lorleberg
67017

WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA ‘Seligsprechung’